Werbegemeinschaft Wesuwe

“Berlin ist eine Reise wert”

 

Dies war das einhellige Fazit der 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer Studien- und Informationsfahrt nach Berlin. Hierzu hatte die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann aus ihrem Wahlkreis eingeladen.

 

Mehrere Teilnehmer aus dem Raum Haren waren mit von der Partie, so auch aus Wesuwe Hans Kappen sowie die beiden Ehrenvorsitzenden der Wesuweer Dorfmusikanten, Günther Sibum und Josef Strodt. Als Geschenk zum 25-jährigen Jubiläum der Blaskapelle im Frühjahr diesen Jahres, hatte Schirmherrin Gitta Connemann 2 Personen von den Dorfmusikanten die Berlinfahrt ermöglicht.

 

Es galt ein strammes Programm zu absolvieren. Informationsgespräche fanden im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, im Bundesministerium der Verteidigung, in der Landesvertretung Niedersachsen und schließlich im Reichstagsgebäude mit Gastgeberin Gitta Connemann statt. Sie ebnete danach auch den Weg in die riesige Glaskuppel des historischen Gebäudes über dem Plenarsaal des Deutschen Bundestages.

 

Informative Stadtrundfahrten, der Besuch des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“ und des Holocaust-Mahnmals, des erhaltenen Berliner Mauerteiles „East-Side-Gallery“ sowie individuelle Rundgänge am Gendarmenmarkt und auf dem Potsdamer Platz rundeten das Programm ab. Als krönenden Abschluß empfanden alle Reiseteilnehmer die 2-stündige, sehr gut erläuterte Spreefahrt auf dem offenen Schiffsdeck bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen. „Begegnung der Deutschen Geschichte auf Schritt und Tritt in einer pulsierenden, aufstrebenden, mit viel Grün durchzogenen, sich liberal gebenden Deutschen Metropole!“ Diese Eindrücke nahmen alle Reiseteilnehmer gern mit nach Hause.

 

Unser Bild zeigt:

 

Hans Kappen, Günther Sibum und Josef Strodt unter der gläsernen Kuppel des Reichstagsgebäudes

Berlin