Werbegemeinschaft Wesuwe

Wesuweer Dorfmusikanten zukünftig ein „e.V.“

Ganz im Zeichen der vorherigen Auflösung und dann Neugründung der „Wesuweer Dorfmusikanten e.V.“ als Rechtsnachfolger des bisherigen Vereins mit dem Erlass einer entsprechenden Satzung stand die Jahresmitgliederversammlung der Blaskapelle in ihrem Vereinsheim. Jeweils einstimmig wurden dazu die Beschlüsse gefasst. Der neue Vorstand wird nun kurzfristig die entsprechenden Unterlagen beim Finanzamt zur Erreichung der Gemeinnützigkeit und beim Registergericht zur Eintragung einreichen.

 

Zu Beginn begrüßten die beiden 1. Vorsitzenden, Verena Rüschen und Florian Kötter, die zahlreich erschienenen Mitglieder, dabei besonders die beiden Ehrenvorsitzenden, Günther Sibum und Josef Strodt sowie den ehemaligen Vorsitzenden und langjähriges Vorstandsmitglied Rudolf Kremer.

 

Im Rückblick auf die zurückliegenden beiden Jahre wurden für 2015 insgesamt 29 und für das vergangene Jahr 25 offizielle Auftritte der Blaskapelle verzeichnet. Die wichtigsten waren jeweils die Teilnahme an den Karnevalsumzügen in Neuss und Düsseldorf, die Schützenfeste in Wesuwe, Wesuwe-Siedlung, Groß Hesepe und Emlichheim, Gefallenenehrung am Volkstrauertag, das Totengedenken am Totensonntag auf dem russischen Ehrenfriedhof, die Begleitung der Fronleichnamsprozession, das vorweihnachtliche Konzert in der Pfarrkirche und der Weihnachtsmarkt in Wesuwe.

 

Als aktive Mitglieder wurden geehrt Steffen Mecklenburg, Jannik Wilming, Jana Otten und Verena Thomes für 10-jährige, Verena Rüschen für 20-jährige und Melanie Arens für 25-jährige Mitgliedschaft, jeweils mit Urkunde und Anstecknadel. Melanie Litmeyer wurde nach ihrem Kassenbericht eine korrekte Kassenführung von den Prüferinnen Melanie Arens und Roswitha Hake bestätigt, so dass die Entlastung des Vorstandes nur noch reine Formsache war. Ehrenvorsitzender Josef Strodt fand anerkennende Worte für die solide Aufstellung der Blaskapelle und die gute und transparente Vorstandsarbeit.

 

Der zweite Teil der Versammlung stand ganz im Zeichen der neuen Vereinsgründung. Der Satzungsentwurf wurde detailliert von den beiden Vorsitzenden vorgetragen und erläutert. Wie hier erfolgten auch alle übrigen Abstimmungen und Wahlen einstimmig, bis auf die Enthaltungen der jeweils Betroffenen. Bei der Wahl der Vorsitzenden wurden zur Wiederwahl Verena Rüschen und Florian Kötter vorgeschlagen. Florian konnte in den letzten beiden Jahren als noch junger 1. Vorsitzender neben Verena Rüschen reichlich aus ihrem Erfahrungsschatz lernen, so dass sie „einen Gang zurückschaltete“ und nach Kötter den 2. Vorsitz übernahm. Wiederwahlen gab es ebenfalls bei Melanie Litmeyer als Kassenwartin und Karina Kathmann als Schriftführerin. Wiedergewählt wurden auch Jana Otten zur Jugendvertreterin sowie Marco Wilke und Sarah Mecklenburg zu Beisitzern. Hinzu kam neu als weiterer Beisitzer Daniel Lübbers. Auch die ehemaligen Kassenprüferinnen Melanie Arens und Roswitha Hake wurden erneut bestätigt.

 

In diesem Jahr dürfte nach den Ausführungen von Florian Kötter das Auftrittsvolumen in etwa mit ähnlichen Höhepunkten wie in den Vorjahren ausfallen. Hinzu kommt am 18. Februar ein Konzert bei der Agravis-Landtechnik anlässlich des Tages der offenen Tür. In Kürze wird mit der Ausbildung begonnen auf eine Trompete, zwei Querflöten, ein Saxophon und der Posaunen. Eine Schlagzeugausbildung läuft bereits. Weitere Interessenten auf allen Instrumenten sind sehr willkommen! Rechtzeitig zur Karnevalssaison werden die Dorfmusikanten nach 25 Jahren eine neue Karnevalsverkleidung erhalten, wobei die bequemen Ponchos jeweils vollständig mittels glitzernden Pailletten unterschiedlich gefärbt sind.

Bildüberschrift:

Die Vorstandschaft der neugegründeten Wesuweer Dorfmusikanten e.V. Von links: Melanie Litmeyer, Sarah Mecklenburg, Marco Wilke, Florian Kötter, Verena Rüschen, Karina Kathmann, Jana Otten und Daniel Lübbers.

Dorfmusikanten

Zur Werkzeugleiste springen